Strafvereitelung, § 258 StGB

  1. Tatbestand § 258 StGB
    1. Objektiver Tatbestand
    2. Subjektiver Tatbestand
      1. Vorsatz
      2. Absicht oder sicheres Wissen bzgl. der Vereitelung
  2. Rechtswidrigkeit
  3. Schuld
  4. Persönliche Strafausschließungsgründe, § 258 V, VI