Unentgeltliche Verfügung eines Nichtberechtigten, § 816 I 2 BGB

  1. Voraussetzungen des § 816 I 2 BGB
    1. Verfügung
    2. Unentgeltlichkeit
      • z.B. Schenkung
    3. Verfügender war nicht berechtigt
      • weder Inhaber des Rechts
      • noch zur Verfügung berechtigt oder ermächtigt, § 185 BGB
    4. Wirksamkeit gegenüber dem Berechtigten
  2. Rechtsfolgen
    • Anspruch: Herausgabe des Erlangten (Veräußerungserlös)
    • Schuldner: wer auf Grund der Verfügung unmittelbar einen rechtlichen Vorteil erlangt