Schadensersatz aus unerlaubter Handlung, § 823 I BGB

  1. Tatbestand, § 823 Abs. 1 BGB
    1. Rechtsgutverletzung
      1. Leben
      2. Körper, Gesundheit
      3. Freiheit
      4. Eigentum
      5. Sonstige Rechte
    2. Verletzungshandlung
      1. Tun
      2. Unterlassen
    3. Haftungsbegründende Kausalität
      1. Äquivalente und adäquate Kausalität
      2. Schutzzweck der Norm
  2. Rechtswidrigkeit
    1. Regel: Verwirklichung des Tatbestands indiziert die Rechtwidrigkeit
    2. Ausnahme: Fälle mit Einzelfallprüfung
  3. Verschulden
    1. Vorsatz, Fahrlässigkeit, § 276 BGB
    2. §§ 827, 828 BGB
  4. Schadensersatz
    1. Schaden
    2. Haftungsausfüllende Kausalität
      1. Äquivalente und adäquate Kausalität
      2. Schutzzweck der Norm
    3. Art und Umfang, §§ 249 ff. BGB

Siehe auch:
SchE wegen Verletzung eines Schutzgesetzes, § 823 I BGB
Haftung für Verrichtungsgehilfen, § 831 BGB